Es gibt unterschiedliche Ursachen für die Erkrankung des Magen-Darm Traktes. Häufig treten akute und chronische Erscheinungen wie z.B. Durchfall, Verstopfung oder Licking fits (Schluck-Leckanfälle) auf. Diese kann man  durch therapiebegleitende Fütterungsmaßnahmen gut in den Griff bekommen. Sprechen Sie mich gerne an, damit wir individuell für Sie und Ihren Hund eine Lösung finden.

 

  • Futtermittelallergien
  • Störung der Magensäure - zu wenig oder zuviel Magensäure zeigen ähnliche Symptome. Ursachen können Bakterien, zu hoher Getreideanteil, Gastritis oder Bitterstoffe im Futter sein.
    Symptome können u.a. sein: großer Appetit am Gras fressen, schmatzen, schlucken oder Schleim erbrechen
  • Gastritis - man unterscheidet zwischen der akuten kurzzeitig bestehenden Erkrankung, oberflächliche Schäden an der Schleimhaut und der chronischen Entzündung der gesamten Magenschleimhaut
    - tritt häufig im Kombination mit anderen Erkrankungen auf. Fast immer ist auch der Darmtrakt mit betroffen (Gastroenteritis). Die Ursache kann u.a. eine virale/bakterielle Infektion sein, ein Befall von Parasiten oder Nebenwirkungen einer Medikamentengabe.
    Symptome können u.a. sein: Erbrechen, Durchfall, Leckanfälle, vermehrtes Schlucken, Gras fressen
  • Enteritis ist eine Dünndarmentzündung mit dünnem Durchfall. z.B. häufigeres Absetzen von Kot in größeren Mengen mit Schleimbeimengungen können Symptome sein. Sowohl akute als auch chronische (IBD) Krankheitsverläufe sind möglich.

                                                                                  zurück